Auch Leon Wolff beim White Turf-Start dabei

Neben Sybille Vogt und Alexander Pietsch wird am Sonntag zum Auftakt des White Turf Meetings in St. Moritz auch der vierfache Nachwuchs-Champion Leon Wolff in den Sattel steigen.

Wolff reitet im mit 15.000 Franken dotierten 1300 Meter-Sprint den von Karin Suter für den Stall Bärtschi trainierten Identified und trifft dabei unter anderem auf Sibylle Vogt, die Identifieds Stall-und Trainingsgefährten Tapeten Toni in Händen halten wird.

Im mit 20.000 Franken dotierten 1800 Meter-Rennen sitzt Leon Wolff auf dem ehemals von Henk Grewe trainierten Zandjan, der ebenfalls im Besitz des Stalles Bärtschi steht und von Karin Suter vorbereitet wird. Er nimmt es hier mit Peter Schiergens Dolomit (Sibylle Vogt), Anthony Charltons Postmark (Alexander Pietsch) und dem ehemals von Andreas Wöhler und davor von Bohumil Nedorostek vorbereiteten Queroyal (Andreas Schärer/Clement Lheureux) auf.

Wie bereits berichtet gibt es beben Dolomit mit der von Christian von der Recke trainierten Modulation noch einen zweiten Starter aus Deutschland. Die Stute des Stalles Chevalex startet in einem weiteren 1800 Meter-Rennen (10.000 Franken). Im Sattel: Sibylle Vogt.

Im Skikjöring-Rennen des ersten Tages ist auch Valeria Schiergen, die Schwiegertochter von Champion Peter Schiergen, am Start. Sie ist die Partnerin von Ulster (Claudia Erni) und trifft auf sechs Gegner, darunter den früher von Waldemar Hickst trainierten Gruppe II-platzierten Nachtgeist (Anthony Charlton/Andri Meyer).

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau
Di, 27.02. Marseille-Borely
Mi, 28.02. Angers
Do, 29.02. Chantilly