Waldgeist-Mutter geht 2023 erneut zum Besten

Das Newsells Park Stud hat seinen Deckplan für die kommende Saison bekannt gegeben und da interessiert natürlich vor allem die Planung mit der Monsun-Tochter Waldlerche, die die hocherfolgreiche Ravensberger W-Linie durch ihre Nachkommen einmal mehr international in den Blickpunkt rückte.

Ihr erstes Produkt war kein geringere als der Arc-Sieger Waldgeist (Galileo). Ihr zweites Produkt Waldlied gewann den Prix de Malleret und auch ihr drittes Fohlen Waldstern schien Black Type-Potenzial zu besitzen, doch war sie nach einem Unfall in der Arbeit nicht zu retten. Waldlerches vierter Nachkomme war Waldkonig, der die Gordon Richards Stakes für sich entscheiden konnte, ehe er seine Karriere verletzungsbedingt beenden musste und jetzt – genau wie Waldgeist – als Stallion wirkt. Pascal Bary trainiert derzeit die dreijährige Waldlerche-Tochter Caelestis (Dubawi). All diese Pferde wurden vom Gestüt Ammerland und dem Newsells Park Stud gezogen.

„Aktuell ist Waldlerche tragend von Frankel, was großartig ist. Wir gehen von einer Stute aus“, so Julian Dollar, der General Manager des Newsells Park Stud. Auch in diesem Jahr hat man sich wieder nur das Beste für Waldlerche ausgesucht. Dubawi soll erneut ihr Partner sein. „Die Anpaarung Dubawi auf Monsun hat sich als erprobter Cross gezeigt und wir hätten natürlich gerne wieder eine Stute.“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Mi, 21.02. Cagnes sur Mer
Do, 22.02. Bordeaux, Pornichet
Fr, 23.02. Chantilly, Mont de Marsan
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau