Virginia Joy im Breeders‘ Cup Filly & Mare Turf

Am Freitag und Samstag ist es in Keeneland so weit. Zeit für das große Breeders‘ Cup-Meeting.

Der Samstag ist dabei natürlich der absolute Highlight-Tag, und auch wenn in diesem Jahr keine deutschen Pferde die Reise in die USA antreten werden, so gibt es doch ein deutsches Element am Samstag. Im Breeders‘ Cup Filly & Mare Turf (2.000.000 Dollar) der Gruppe I über 2000 Meter startet die vom Gestüt Auenquelle gezogene Virginia Joy. Die Solider Hollow-Tochter wird von Chad Brown für Peter Brant trainiert und Irad Ortiz jr. wird im Sattel sitzen (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt). Die zuletzt in den Flower Bowl Stakes (Gr. II) siegreiche Virgina Joy wird auf elf Gegnerinnen treffen, darunter auch Toy (Aidan O’Brien/Wayne Lordan), die in diesem Jahr Siebte im Henkel-Preis der Diana wurde. Beide Stuten zählen zu den chancenreichen Außenseiterinnen.

Klar favorisiert ist John Gosdens Nashwa (Hollie Doyle) vor About The Curve (Joseph O’Brien/John Velazquez) und Tuesday (Aidan O’Brien/Ryan Moore).

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely