Stay First bringt Smrczek den zweiten Tagestreffer

Der von Sascha Smrczek trainierte Stay First ist wirklich ein Handicapper, wie er im Buche steht. Mittlerweile hat der Galopper aus dem Besitz von Andreas Maspohl nämlich schon den neunten Sieg der Karriere sichergestellt.

Am Montag gewann er in Köln in einem Ausgleich III über 1850 Meter als 5,2:1-Chance unter Leon Wolff mit dem gewohnten, langen Speed an der Außenseite der langen Kölner Zielgerade. Weiter innen probierte es Konstantin Phillip mit dem Favoriten Donner Earl, doch musste sich der Nedorostek-Galopper letztlich der entscheidenden Attacke des Siegers geschlagen geben.

Auf Platz drei kam Marian Falk Weißmeiers Gesa unter Andrasch Starke. Eine Favoriten-Viererwette komplettierte die von Thore Hammer-Hansen gesteuerte Grewe-Vertreterin Nana Princess. 186,8:1 zahlte somit die Viererwette.

„Wir hatten einen Traumrennverlauf aus dem Hintertreffen. Der Trainer hatte mir vor dem Rennen gesagt, dass ich mich auf seinen Endspeed verlassen soll, und das haben wir dann auch gemacht“, erklärte Leon Wolff nach dem Rennen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 14.04. Düsseldorf
Sa, 20.04. Zweibrücken
So, 21.04. Köln, Dresden
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Fr, 12.04. Saint-Cloud, Marseille-Vivaux
Sa, 13.04. Fontainebleau, Mont-de-Marsan
So, 14.04. ParisLongchamp, Moulins, Wissembourg
Mo, 15.04. Chantilly
Di, 16.04. Compiegne, Auteuil
Mi, 17.04. Lyon-Parilly, Fontainebleau (H)