Sovereign State im Ausgleich II vom letzten Platz

Eine Mülheimer Zweierwette gab es im besten Handicap des Tages am Sonntag in Düsseldorf.

Denn nach einem Rennen aus der Reserve, unterwegs hatte man ihn im kleinen Fünferfeld lange auf dem letzten Platz gesehen, siegte der von Yasmin Almenräder für Marc Hübner trainierte Sovereign State gegen die von Marcel Weiß vorbereitete Sainte Marie (Sean Byrne), womit es eine Mülheimer Zweierwette gab. Platz drei ging an den lange führenden Angelino (Miltcho Mintchev/Eduardo Pedroza).

Sovereign State, auf den es am Toto 4,3:1 gab, ging am Ende des Feldes lange bestechend, doch musste Andrasch Starke mit dem Soldier Hollow-Sohn lange auf eine Lücke warten. Als er ihn dann nach außen auf freie Bahn nehmen konnte, packte der Wallach stark an und kam noch zu einem leichten Sieg.

„Ab nach Hamburg. Damit hätten wir heute nicht gerechnet. Bei ihm ist es so, dass er sich oft verpullt. Heute war es ein schnelles Rennen, was gut für ihn war. Hinten konnte er in Ruhe ins Galoppieren kommen. Ich habe auch immer gesagt, dass ich in ihm ein Ausgleich I-Pferd sehe”, so Marc Hübner nach dem Rennen.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 18.05. München
So, 19.05. Berlin-Hoppegarten
Mo, 20.05. Köln, Hannover
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Sa, 18.05. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 19.05. Le Croise-Laroche, Auteuil
Mo, 20.05. Saint-Cloud, Wissembourg, Moulins
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers