Soldier Hollow-Sohn Saldier außer Gefecht

Bei seinem letzten Auftritt hatte der von Willie Mullins trainierte Soldier Hollow-Sohn Saldier im irischen Punchestown überraschend das Gruppe I „Morgiana Hurdle“ gewonnen, war danach zum Favoritenkreis für das Champion Hurdle (Gr.I), dem Highlight am ersten Tag des Cheltenham Festivals im kommenden März, aufgestiegen.

Seinen nächsten Start hätte der in Besitz von Susannah Ricci stehende Wallach entweder im Fighting Fifth Hurdle (Gr. 1) am 30. November oder im Hatton’s Grace Hurdle (Gr. I) am 1. Dezember absolvieren sollen. Jetzt ist klar, warum er beiden Prüfungen fern geblieben ist. Sein Trainer gegenüber der Racing Post:

„Er ist nicht so gut aus dem Morgiana Hurdle gekommen, wie ich mir das erhofft hatte und ich bin im Moment einfach nicht zu einhundert Prozent zufrieden mit ihm. Deshalb haben wir uns nun auch entschlossen ihn nicht für das Matheson Hurdle am 29. Dezember einzuschreiben. Ich hoffe aber, dass wir im neuen Jahr früh mit ihm angreifen können.“ Auch wenn Saldier nicht im Matheson antreten wird, könnte es trotzdem einen Mullins-Sieg geben. Neben Klassical Dream und Sharjah gehört der ehemalige Röttgener Aramon zum Aufgebot für das Gruppe 1-Rennen. 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly