Ein paar Zahlen und Fakten zum Japan Cup

Es sind beeindruckende Zahlen, die einem beim Blick auf den Japan Cup ins Auge springen.

Das Highlight in Tokio ist mit satten 864.000.000 Yen dotiert. Das sind umgerechnet etwa 6,6 Millionen Euro. Zum Vergleich: Der Prix de l’Arc de Triomphe ist mit 5 Millionen Euro dotiert. Im Japan Cup gibt es für die ersten zehn Plätze Geld. Der Sieger erhält umgerechnet 3.076.923 Euro, aber auch der zehnte Platz wird mit 61.538 Euro noch lohnend vergütet.  

Den Bahnrekord über die 2400 Meter hält Almond Eye, die 2018 für den Sieg im Japan Cup 2:20,6 brauchte. Die Zielgerade auf dem Tokyo Racecourse ist 525 Meter lang. Der erste Japan Cup wurde 1981 entschieden.

Bis heute fand der Japan Cup 21-mal mit deutscher Beteiligung statt. Erstmals im Jahr 1982 als Pageno 15. wurde. Für den bislang einzigen deutschen Sieg sorgte Lando im Jahr 1995. Nun, 40 Jahre nach dem ersten deutschen Starter im „Cup“, versucht sich Tünnes, der am Sonntag um 7.40 Uhr deutscher Zeit auf die Reise gehen wird. Sein Trainer Peter Schiergen nahm bereits viermal am Rennen teil. Für das beste Ergebnis sorgte Danedream, die 2011 Sechste wurde. 1999 wurde Tiger Hill Zehnter. Nightflower startete 2015 und 2016 und wurde Elfte beziehungsweise Zwölfte.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne