Die Super-Paarung: Japans Starstute Almond Eye tragend von Equinox

Japans Top-Stute Almond Eye ist tragend von Superstar Equinox. Der Kitasan Black-Sohn hatte im letzten Jahr nach dem Sieg im Japan Cup seine Karriere beendet und ist mit der höchsten Decktaxe (124.000 Euro), die je für einen neuen Stallion in Japan festgelegt wurde, in seine neue Karriere gestartet.

Die neunfache Gruppe I-Siegerin Almond Eye, die nach dem Triumph im Japan Cup 2020 in die Zucht ging, hat bereits drei Fohlen. Einen zweijährigen Epiphaneia-Sohn mit dem Namen Aaron’s Rod, der bei Sakae Kunida im Training ist. Kunida hatte auch schon Almond Eye trainiert. Aaron’s Rod wurde nach dem Stab, den Moses in der Bibel benutzte, um das Meer in zwei Hälften zu teilen, benannt.

Es gibt noch einen Jährlingshengst von Maurice, der noch namenlos ist, außerdem ein Stutfohlen von Equinox‘ Vater Kitasan Black.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Do, 04.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste
Fr, 28.06. Clairefontaine, La Teste