Noble Heidi für 400.000 Euro nach Japan

Im Angebot der diesjährigen Arqana Vente d’Elevage befand sich mit der Lot-Nummer 167 auch die Winterkönigin des Jahres 2020, Noble Heidi. Die in der Diana platziert gelaufene Intello-Tochter gewann in diesem Jahr noch ein Listenrennen. Die französisch-gezogene Stute stand im Besitz von Manfred Schmelzer und wurde zuletzt von Peter Schiergen trainiert. Davor war Henk Grewe ihr Betreuer. Ronald Rauscher bot sie am Samstag an und mit 400.000 Euro avancierte sie am Abend zu einem der Top-Preise des ersten Auktionstages. Den Zuschlag erhielt die japanische Shadai Farm.

120.000 Euro brachte die ebenfalls zuletzt von Peter Schiergen trainierte Goldana. Die Galileo Gold-Tochter gewann für den Stall Junge Besitzerbereinigung zuletzt ein Listenrennen. Angeboten von The Castlebridge Consignment sicherte sich Blandford Bloodstock/Joseph O’Brien Racing die dreijährige Stute, die mit der Lot-Nummere 141 im Ring erschien.

Haruya Yoshida sicherte sich für 280.000 Euro Penja, die von Waldemar Hickst für Jürgen Sartori trainierte Stute. Sie hatte im letzten Jahr bei Arqana 1,2 Millionen Euro gekostet. Auch Penja wurde von Ronald Rauscher angeboten.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Sa, 08.06. Magdeburg
Galopprennen in Frankreich
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe
Do, 30.05. ParisLongchamp, Nantes
Fr, 31.05. Compiegne, Marseille-Borely