Natürlich auch ein Brümmerhof-Sieg: Narmada im Spaziergang

249 Tage hatte man die Brümmerhoferin Narmada nicht mehr auf einer Rennbahn gesehen. Ihren letzten Start absolvierte sie im August 2023 noch für Trainer Marcel Weiß. Platz Fünf sprang damals in einem Listenrennen heraus. Danach machte man eine Pause und stellte Narmada zu Beginn der neuen Saison in den Stall von Maxim Pecheur.

Dieser präsentierte sie nun in einem maßgeschneiderten Altersgewichtsrennen über 2200 Meter in Hannover und hier konnte Narmada an ihre alten Formen aus dem Jahr 2022 anknüpfen. Als Dreijährige war sie nämlich zwei Mal auf Black Type-Niveau platziert. Daran möchte man sich nun bestimmt annähern.

„Ich hatte immer ein richtig gutes Gefühl, auch noch in der Geraden. Sie ist superschnell abgesprungen und hat sich dann sofort beruhigt. Das war sehr gut“, erklärte Siegreiter Wladimir Panov nach dem Rennen. Zweiter wurde Andreas Wöhlers Quebueno und Platz drei ging an Peter Schiergens Noblesse oblige.

Trainer Maxim Pecheur gewann damit mit dem ersten Starter für das Gestüt Brümmerhof. In dessen schwarz-gelben Farben gewann er mit Diamanta den Preis der Diana.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)