Mare Australis verkauft – Deckhengst in Frankreich

Gestüt Schlenderhans Gruppe I-Sieger Mare Australis ist verkauft worden und wird Deckhengst in Frankreich.

Der Fünfjährige wird keine Rennen mehr bestreiten. Der Start im Prix de l’Arc de Triomphe, in dem er Platz 15 belegt hatte, war sein letzter Auftritt auf der Rennbahn.

Der Sieger aus dem Prix Ganay hat in jeder seiner vier Rennzeiten jeweils ein Rennen gewonnen. Zweijährig siegte er beim Debüt noch für Jean-Pierre Carvalho in München, ab dreijährig war es bei Andre Fabre in Training. Mare Australis siegte dreijährig im Prix de l’Avre auf Listenebene, vierjährig dann im Prix Ganay (Gr. I) und fünfjährig im Grand Prix de Chantilly (Gr. II).

Mare Australis wird im Haras de la Hetraie von Pascal Noue aufgestellt. Tina Rau und Richard Venn haben den Kauf von Mare Australis für Noue mit Schlenderhan verhandelt.

In Hetraie deckt unter anderem auch Pastorius.

Gebhard Apelt, Gestütsleiter in Schlenderhan, sagt: “Durch den Start im Arc ist ihm ja kein Zacken aus der Krone gebrochen, die Bodenverhältnisse an dem Tag hat ja jeder gesehen. Er kann diesen Boden einfach nicht. Er soll sowohl in der Hinderniszucht als auch für Flachrennen eingesetzt werden. Wir haben uns beim Verkauf Sprungrechte gesichert.”

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Galopprennen in Frankreich
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers