Iridressa springt für die O’Briens ein

Joseph Patrick O’Brien kann sich über einen der größten Erfolge seiner noch jungen Trainerkarriere freuen. Die dreijährige Stute Iridressa schnappte sich den Breeders’ Cup Filly and Mare Turf (Gr.I/2.000.000 US-Dollar) nach einem tollen Finish gegen die in den USA trainierte Vasilka (Brendan Ward/Flavien Prat).  Die Ruler of the World-Tochter war hier unter Wayne Lordan trotz ihrer bereits drei erzielten Gr.I-Treffer als 14,2:1-Außenseiterin an den Ablauf der 2000-Meter-Prüfung auf der Grasbahn gekommen, zu stark waren die einheimischen Vertreter eingeschätzt wurden, allen voran die siebenfache Gr.I-Siegerin Sistercharlie (Chad Brown/John Velazquez), die sich am Ende mit Rang Drei zufrieden geben musste.

“Das ist der größte Erfolg meiner Karriere, in den letzten Jahren waren wir mit einer handvoll Pferde hier, mit denen es nicht so gut lief”, so Joseph Patrick O’Brien nach dem Rennen. Mit diesem Erfolg sprang er auch ein wenig in die Bresche, die sein Vater Aidan hier hinterlassen hatte, schließlich war eigentlich die Superstute Magical für diese Prüfung eingeplant, doch einige Tage vor dem Rennen entschied man sich die Karriere der Galileo-Tochter vorzeitig zu beenden, kurzfristig fiel dann auch noch Fleeting aus und so war sein Sohn mit seiner nun vierfachen Gr.I-Siegerin einziger Vertreter seiner hocherfolgreichen Familie.

Eine knappe dreiviertel Stunde zuvor musste der haushohe Favorit der Breeders’ Cup Dirt Mile (Gr.I/1.000.000 Us-Dollar) ebenfalls eine Niederlage hinnehmen. Omaha Beach, 2,0:1-Chance der 1600-Meter-Prüfung auf der Sandbahn wurde lediglich Zweiter hinter dem dreijährigen Spun To Run (Juan Guerrero/Irad Ortiz jr.). Für den Hard Spun-Sohn gab es 10,1:1 am Toto.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 21.04. Köln, Dresden
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
Galopprennen in Frankreich
So, 21.04. Auteuil, Toulouse, Paray-le-Monial
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly