Hamburg und Casinomaster – Eine Erfolgsgeschichte

Casinomaster (6,2) ist ein Dauergast bei den Derby-Meetings in Hamburg. Hier hat er schon einige Meter heruntergespult und auch bereits zweimal gewonnen.

Wie es also aussieht, wenn ein Pferd eine Bahn liebt, davon konnte man sich an diesem Sonntag einmal mehr überzeugen. Exakt im Ziel hatte der von Frank Fuhrmann für den Stall Night Flowers trainierte Arcano-Sohn die Nase in Front, nachdem es länger nach dem Sieg seiner Trainingsgefährtin Tommorah aussah. Doch Sibylle Vogt holte alles aus dem achtjährigen Casinomaster heraus und hatte in diesem Ausgleich IV über 1200 Meter das bessere Ende für sich. Hinter Tommorah wurde Royal Emerther.

„Er ist wunderbar zu reiten und kann fast an jeder Stelle gehen. Das Einzige, was er nicht mag, ist, wenn man ihm zu sehr sagt, wo es lang geht. In Hamburg weiß er selbst, wo der Zielpfosten steht“, sagte Vogt. Nadine Fleischer, die Frank Fuhrmann an diesem Tag vertrat, zu GaloppOnline.de: „Wir sind heute hierhergekommen, um zu gewinnen. Er wird während des Meetings noch einmal laufen.“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp