Mandy’s Girl lässt Toto beben – Drei Fuhrmann-Pferde in der Viererwette

30 bis 35 Starts seiner Pferde plant Trainer Frank Fuhrmann während der diesjährigen Derby-Woche. Allein sechs Starter kamen am Mittwoch im Preis vom Pferdesportverlag Ehlers, einem 1200 Meter-Sprint der Kategorie Ausgleich IV, an den Start. Damit stellte der Trainer aus Möser exakt die Hälfte des Feldes.

Da war es am Ende dann auch keine wirkliche Überraschung, als ein Fuhrmann-Pferd den Sieg davontrug. Dass es aber die 22,3:1-Außenseiterin Mandy’s Girl war, war dann doch so nicht vorherzusehen. Seit ihrem Sieg im Mai 2023 kam die Markaz-Tochter 15 weitere Mal an den Start, als Siegerin trat sie bis zu diesem Mittwoch aber nicht mehr in Erscheinung.

„Der Plan war vorne zu gehen, aber es war etwas zu schnell. Ich bin dann an zweiter Stelle gegangen. Dann wollte ich weiter außen angreifen, sie hat es prima gemacht. Es ist ein besonderes Gefühl hier in Hamburg zu gewinnen“, so Sieg-Jockey Concetto Santangelo, der Mandy’s Girl auch zuletzt in Dortmund schon steuerte.

Hinter Mandy’s Girl komplettierten Californiagoldrush und die ebenfalls von Frank Fuhrmann trainierten Casinomaster und Toomorah die Viererwette, die nicht getroffen wurde. Dort gibt es einen Jackpot, der am Sonntag am Derby-Tag im letzten Rennen des Tages ausgespielt wird, da wird es eine Garantieauszahlung von 25.000 Euro geben.

Für Casinomaster war es bereits der zweite Auftritt während des diesjährigen Derby-Meetings. Nach Rang acht am Sonntag, zeigte er nun eine deutliche Steigerung. Für Frank Fuhrmann war es der erste Meetings-Treffer.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)