Grocer Jack und Co: Disqualifikation wegen Koffein

Insgesamt fünf Pferde verlieren wegen eines positiven Tests auf Koffein in nach Rennen entnommenen Proben ihre Siege und Platzierungen. Das hat Deutscher Galopp am Dienstagmittag in einer offiziellen Mitteilung bestätigt. Grocer Jack verliert damit den dritten Rang im Deutschen Derby hinter In Swoop und Torquator Tasso, Gestüt Röttgens Kaspar rückt in die Dreierwette des Derbys vor.

In der offiziellen Verbandsmitteilung heißt es: „Nach der Entnahme von Proben am 3. Juli in Mannheim sowie am 11. und 12. Juli in Hamburg sind folgende Pferde positiv auf Koffein getestet worden: Medaillon, Roxalagu, Soyeux, Almata und Grocer Jack. Wie sich anschließend herausgestellt hat, geht dies mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf eine verunreinigte Tranche eines Futtermittels zurück, das sämtlichen positiv getesteten Pferden gegeben worden war. Der Hersteller hat die Feststellung des Koffein-Anteils ausdrücklich bestätigt.“

Angesichts dieses Sachverhalts hat der Vorstand des Verbandes den betroffenen Pferden die Chance eingeräumt, auch innerhalb der üblichen in der Rennordnung verankerten Sechs-Wochen-Sperrfrist wieder an Rennen teilzunehmen. Dies soll möglich sein, „sofern vor dem Start durch eine neue Dopingprobe der Nachweis erbracht ist, dass keine unerlaubten Substanzen vorhanden sind.“ Das ist laut Ziffer 696 der Rennordnung möglich.

Dr. Michael Vesper, Präsident von Deutscher Galopp erklärt dazu: „Die Entscheidung war im Sinne des Fairplay geboten. Selbstverständlich bleibt es bei unserer Null-Toleranz-Politik gegenüber Doping: Die Pferde, die nach ihren Rennen im Juli positiv auf Koffein getestet wurden, sind disqualifiziert worden und aus den Ergebnislisten gestrichen. Allerdings steht mittlerweile fest, dass die Kontamination auf eine Verunreinigung des Futtermittels zurückgeht, die der Hersteller nachträglich eingeräumt hat. Weder Besitzer noch Trainer konnten davon wissen, ihnen kann daher weder Vorsatz noch Fahrlässigkeit unterstellt werden. In dieser Situation ist es nur fair, den Pferden die Chance auf einen Start einzuräumen, falls ein weiterer Dopingtest negativ ausfällt.”

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil