Geisler-Doppel, Recke-Punkt und Romys Abschlusstreffer

Gerald Geisler, Tommaso Scardino und der Stall Hernstein waren im zweiten Rennen bereits zusammen erfolgreich gewesen. Im siebten Rennen in Zweibrücken wiederholten sie diese Performance als sie mit Niobe gemeinsam das Maidenrennen für die älteren Pferde über 1800 Meter nach Iffezheim entführten.

Eine gute halbe Stunde später dann gleich der nächste Favoritenieg. Dieses Mal hatte Trainer Christian von der Recke, ein Rennen zuvor noch Zweiter gewesen, mit Bearcardi den Platz an der Sonne inne. Start-Ziel war der Kodi Bear-Sohn in Besitz von Martin Ernst Veeck unter Trainertochter Antonia nicht zu schlagen gewesen. “Ich bin mit den heutigen Ergebnissen sehr zufrieden. Schön, dass es hinten raus jetzt noch mit dem Volltreffer geklappt hat. Dafür macht man das ja alles”, so der trainierende Freiherr aus Weilerswist vor seiner gut dreistündigen Heimreise.

Als letztes stand in Zweibrücken dann noch ein Altersgewichtsrennen (1800 Meter) auf der Karte. Und dieses hatte eine Parallele zu Düsseldorf parat. Denn auch in der Pfalz ging die Abschlussprüfung an den niederländischen Rennstall von Romy van der Meulen. Es siegte der Favorit Rajguru. Im Sattel der 1,4:1-Chance saß Patrick Gibson.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud