Bearcardi ist Reckes fünfter Saison-Sieger in Zweibrücken

Mit dem Preis der Stadt Zweibrücken und ihrer Partnerstadt Yorktown, einem Ausgleich III über 1800 Meter, ging am Sonntag die Saison in Zweibrücken zu Ende. Zwei Renntage wurden ausgetragen, insgesamt elf Rennen entschieden. Und fünfmal hieß der Sieger in diesem Jahr in Zweibrücken Christian von der Recke, der an diesem Sonntag auch noch das letzte Rennen gewinnen konnte.

Dieses Mal war es der von ihm Martin Ernest Veeck trainierte Bearcardi (2,3). Wie beim Sieg von Upping The Anti früher am Tag saß Antonia von der Recke im Sattel. Für Bearcardi, einen Kodi Bear-Sohn, war es bereits der zweite Sieg in Zweibrücken, nachdem er hier bereits 2023 erfolgreich war. Am Sonntag verwies er Wallem und Lady Roche auf die Plätze.

„Ich musste ihn früh reiten, aber am Ende hat er es noch einmal gezeigt. Das ist jetzt unser vierter gemeinsamer Sieg. So viele habe ich mit keinem anderen“, so Antonia von der Recke.

Zu einem Zwischenfall kam es unterwegs, als Emirate’s Flight wegrutschte und Jaqueline Laquai zu Boden musste. Die Reiterin wurde auf der Bahn schnell medizinisch versorgt und wenig später zur Beobachtung ins Hospital gebracht. Es besteht – so war aus Zweibrücken zu hören – wohl kein Grund zur Besorgnis. Pacato wurde nach dem Ziel reiterlos, Reiterin Sarah Scholl war dem Vernehmen nach schnell wieder auf den Beinen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg, Erbach
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Sa, 10.08. München
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers
Sa, 27.07. Clairefontaine
So, 28.07. Deauville, La Teste
Mo, 29.07. Dieppe