Garpur schlägt den Favoriten Postman

Als siebtes Rennen stand am Sonntag in Düsseldorf ein Siegerrennen für die Dreijährigen über 1600 Meter auf dem Programm.

Sechs Pferde kamen an den Start, deutlicher Favorit war der von Markus Klug trainierte Postman, der im vergangenen Jahr auf dieser Bahn das Auktionsrennen gewonnen hatte. Dieser hatte auch bis weit in den Einlauf die Spitze, musste sich auf den letzten Metern aber geschlagen geben.

Denn die größeren Reserven hatte im Finish der von Henk Grewe trainierte Garpur. Der Gleneagles-Sohn des Stalles Ramon verhalf seinem Trainer und seinem Jockey den zweiten Tagessieg. Platz drei ging an Willibald (Shuichi Terachi), einen Trainingsgefährten des Siegers.

Garpur, der 6,0:1 auf Sieg zahlte, war noch vor fünf Tagen in Frankreich gelaufen, in einem Classe 2-Rennen in Angers hatte er dabei nur den neunten Platz belegt.

“Beim letzten Mal war es zu kurz und er auch unglücklich. Heute hat alles gepasst. Er hat eine hohe Handicapmarke, wir müssen mal schauen, wo wir weitermachen”, so Siegtrainer Henk Grewe nach dem Rennen.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Di, 16.07. Vichy, Chateaubriant
Mi, 17.07. Vichy, Clairefontaine (H)
Do, 18.07. Vichy
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)