Danedream-Sohn Faylaq Gr.III-Vierter

Keine zwei Wochen nach seinem dritten Karrieretreffer war Faylaq am Samstag erneut am Start.

Der von William Haggas trainierte Dubawi-Sohn aus der deutschen Arc-Siegerin Danedream gab am Samstag sein Debüt auf Gruppeparkett. In Ascot war er einer von sieben Startern im zur Gr.III zählenden Cumberland Lodge Stakes (60.000 Pfund). Die 2400-Meter-Prüfung für dreijährige und ältere Pferde ging der Hengst zu einer Quote von 5:1 an. Nach einem Rennen aus der Reserve konnte er Unter Dane O’Neill auf der Geraden nicht mehr entscheidend zulegen und wurde schließlich Vierter.

Den Sieg sicherte sich der  Favorit Morando (Andrew Balding/Silvestre de Sousa), auf den Plätzen landeten Sextant (Sir Michael Stoute/Louid Steward) und die in Deutschland im diesjährigen Sommer im BMW Preis auf Listenebene noch unplatzierte Vivid Diamond aus dem Stall von Mark Johnston. Ebenfalls mit von der Partie war der im diesjährigen Deutschen Derby Fünftplatzierte Surrey Thunder (Joseph Tuite), der sich hier aber bloß mit Platz Sechs zufriedengeben musste.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.12. Dortmund
So, 17.12. Dortmund
Di, 26.12. Mülheim
Sa, 30.12. Dortmund
Galopprennen in Frankreich
Mi, 06.12. Deauville, Cagnes sur Mer
Do, 07.12. Chantilly
Fr, 08.12. Pornichet, Cagnes sur Mer
Sa, 09.12. Chantilly, Angers, Marseille Vivaux
So, 10.12. Pau, Pornichet
Mo, 11.12. Lyon la Soie, Cagnes sur Mer