Boltes zweiter Sieg – Solterio überlegen zum Abschluss

Mit dem RaceBets auf Wiedersehen am 14. Juli – Rennen stand zum Ende der Mülheimer Sonntags-Matinee noch einmal ein mittleres Handicap über 2000 Meter auf der Karte.

Spannung sollte im finalen Rennen aber nicht mehr aufkommen, dafür präsentierte sich der von Dr. Andreas Bolte für Annette Christine Bolte trainierte Solterio zu überlegen. Nach einem Rennen von der Spitze löste sich der Kingston Hill-Sohn leicht und locker. „Es war so leicht, wie es aussah“, kommentierte der siegreiche Jockey Thore Hammer-Hansen den Erfolg auf dem vom Gestüt Hof Vesterberg gezogenen Wallach. „Der Trainer sagte mir, dass wenn er gut abspringt, ich dann von der Spitze gehen soll, da er ein großer Galoppierer ist.“ So sahen es dann auch die Besucher. Bis ins Ziel schraubte Solterio (4,4) den Vorteil bis auf zehn Längen in die Höhe. Auf den Plätzen kamen Blue Zone und Paris Mon Amour über die Linie.

„Er hätte letztes Mal schon gewonnen, aber es war Unruhe in der Maschine und er nahm das Rennen von hinten auf. Er liebt seine Rennen von vorne und die Distanz könnte auch noch weiter sein“, sagte Bolte, der früher am Tag schon den Ausgleich II mit Camiro gewinnen konnte.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Sa, 08.06. Magdeburg
So, 09.06. Berlin-Hoppegarten, Krefeld
Galopprennen in Frankreich
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe
Do, 30.05. ParisLongchamp, Nantes
Fr, 31.05. Compiegne, Marseille-Borely
Sa, 01.06. Lyon-Parilly, Auteuil