Adlerflug-Sohn toppt Arqana-Tag 3, weitere Käufe

Am Mittwoch kam das einzige Produkt des im vergangenen Jahr abgetretenen deutschen Champions Adlerflug (u.a. Vater des Arc-Siegers Torquator Tasso) in den Ring der Arqana Vente de Yearling d’Octobre. Am Ende markierte Apophtegme (Lot 398) sogar den Top-Preis am dritten Tag der Auktion. Bei 125.000 Euro fiel der Hammer für den Adlerflug-Sohn aus der Normandy Dream (Dream Ahead), der vom Haras d’Ombreville präsentiert wurde. Den Zuschlag erhielt Marco Bozzi Bloodstock. Unterbieter auf den Adlerflug-Sohn war übrigens Liberty Racing 2022. “Ein tolles Pferd”, so Lars-Wilhelm Baumgarten, der Gründer des Syndikats.

Auch am dritten Tag gab es weitere deutsche Käufe.  Henk Grewe kaufte die Lot-Nummer 412, einen The Grey Gatsby-Sohn aus der Perfect Mood (High Chaparral). 27.000 Euro kostete das Angebot des Haras du Cadran.

Für 15.000 Euro kaufte das Gestüt Ebbesloh eine Shalaa-Tochter aus der Salve Diana (Dalakhani), die die Linie von Salve Regina, Samum und Schiaparelli vertritt. Das Haras de Montaigu war in diesem Fall der Anbieter.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Sa, 08.06. Magdeburg
Galopprennen in Frankreich
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe
Do, 30.05. ParisLongchamp, Nantes
Fr, 31.05. Compiegne, Marseille-Borely