40,3:1! Latroya überrascht, Viererwette nicht getroffen

Die Favoriten hatten es am ersten Tag des Sales & Racing Festivals in Baden-Baden nicht leicht. Mit Ausnahme von Emoji, die im Zweijährigenrennen eine Klasse für sich war, kam in keinem der acht Rennen das am stärksten gewettete Pferd zum Zuge. Und im siebten Rennen, dem zweiten Rennen mit Viererwette an diesem Tag, hatten die Außenseiter komplett das Sagen, denn die Siegerin Latroya (zum Video), von Christian von der Recke trainiert, und von Liubov Grigorieva geritten, siegte in dem Ausgleich IV über die Meile zur Quote von 40,3:1 gegen Mirek Rules Außenseiterin Divahora (18,6:1), hinter der Lovely Dream (12,3) und Avarengo (9,8) weitere Außenseiter auf den vorderen Plätzen waren. Die Viererwette wurde bei diesem Einlauf nicht getroffen, in der Dreierwette gab es immerhin noch 10.549,7:1.

Den letzten Lauf des Nachwuchsförderpreises der Mehl-Mülhens-Stiftung, den Ausgleich IV über 2400 Meter, holte sich Helen Böhler, Helen Böhler, auf dem von Peter Schiergen trainierten Tintoretto (zum Video). Als Gesamtsiegerin des Nachwuchsförderpreises stand schon vor dem Rennen Cecilia Müller fest, die mit Past Sina Dritte wurde.

Einziger Reiter, dem am Samstag zwei Siege gelangen, war Adrie de Vries, der mit Henk Grewes Yes he can, und im abschließenden Sieglosenrennen für die älteren Pferde mit Yasmin Almenräders Neottia (zum Video) punktete.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp