Lovely Lena ohne Chance im Polnischen Derby

Nicht nur in Deutschland wurde am Sonntag ein Derby ausgetragen, auch in Polen stand das “Blaue Band” an. Und in Warschau kam im mit 300.000 Zloty (ca. 70.000 Euro) dotierten Westminster Derby dabei mit der von Roland Dzubasz für die Westminster Stud GmbH trainierten Lovely Lena auch ein deutsches Pferd an den Start.

Die Camelot-Tochter wurde in der 2400 Meter-Prüfung von Jockey Bolot Kalysbek Uulu, dem letztjährigen Vize-Champion der Jockeys in Polen, geritten. Und unter diesem landete der Gast aus Deutschland in dem von 20 Pferden bestrittenenen Dreijährigenrennen nach einem Rennen aus der erweiterten Spitzengruppe nur im geschlagenen Feld.

Gewonnen wurde das Rennen von der von Maciej Janikowski trainierten Magnecja. Die Stute, die bereits die Polnischen 1.000 Guineas gewonnen hatte, siegte unter Per-Anders Graberg leicht gegen Zen Spirit (Maciej Lodkowski/Vaclav Janacek). Weit zurück kam Smoke Plume (Ioanis Karathanasis/Martin Srnec) auf den dritten Platz.

Im Rahmenprogramm hatte Roland Dzubasz noch einen weiteren Starter. Das war Nordminster. Der Vierjährige, wie Lovely Lena im Besitz der Westminster Stud GmbH, kam unter Jockey Salvatore Sulas im Nagroda Prezesa Totalizatora Sportowego an den Start, einem Nationalen Listenrennen über 2600 Meter, in dem es um 148.750 Zloty ging. Der Wallach belegte im Feld von zehn Pferden den zweiten Platz hinter der von Maciej Jodlowski trainierten, und von Vaclav Janacek gerittenen Miss Dynamite, die im vergangenen Jahr die Polnischen Oaks gewonnen hatte.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg, Erbach
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Sa, 10.08. München
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers
Sa, 27.07. Clairefontaine
So, 28.07. Deauville, La Teste
Mo, 29.07. Dieppe