News

Trotz Handicap auf Anhieb erfolgreich

Eigentlich war es nur ein gewöhnlicher Sieg in einem Maidenrennen. Dennoch war der Debüt-Treffer von der von Zenyatta-Trainer John Shirreffs vorbereiteten Hard Not To Love am Samstag im Santa Anita Park eine außergewöhnliche Angelegenheit.

Denn die Halbschwester von Queen´s Plate-Siegerin Wonder Gadot lief mit einem kleinen Handicap, sie hat nämlich nur ein Auge. Doch das störte die dreijährige Hard Spun-Tochter, die von Tiago Pereira geritten wurde, mal überhaupt nicht und so legte sie beim Erstauftritt gleich satte drei Längen zwischen sich und ihre Gegner.

Hard Not To Love, die als Jährlingsstute bei den Keeneland September Sales 400.000 Dollar gekostet hatte, hatte ihr linkes Auge bei einem Trainingsunfall verloren.

(19.02.2019)