Schiergen-Hengst Nasomo beim Comeback noch ohne Möglichkeiten

439 Tage Pause lagen zwischen Nasomos letztem Start und seinem heutigen Comeback in Deauville. Für diesen Neuanfang suchte sein Trainer Peter Schiergen eine Altersgewichtsprüfung über 1900 Meter für den als Youngster in einem Gruppe III-Rennen platzierten Hengst aus.

Doch nach einem Rennen im Vordertreffen hatte der nachgenannte Nizza-Vertreter in der Geraden noch keine Möglichkeiten und wurde schnell nach hinten durchgereicht. Den Zielpfosten passierte er schlussendlich unter Eddy Hardouin als Neunter.

Die 7,6:1-Chance war dabei unterwegs beim ersten Start nach der Pause sehr heftig, konnte sich an der zweiten Stelle nicht so recht beruhigen, und hatte so in der entscheidenden Phase wohl keine Körner mehr. Den Sieg holte sich der 1,6:1-Favorit Dolayli. Der von Francis-Henri Graffard trainierte Aga Khan-Wallach hatte ebenfalls über ein Jahr Pause zu überbrücken, das gelang dem Siyouni-Sohn allerdings deutlich besser und er entschied die mit 18.000 Euro dotierte Prüfung unter Stephane Pasquier überaus locker für sich.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly