Pegasus World Cup-Update: Wer startet, wer nicht?

Master Of The Seas galt bisher als wahrscheinlicher Kandidat für den Pegasus World Cup Turf am Ende dieses Monats, doch so wie es aussieht, wird der Godolphin-Galopper nicht in Florida antreten. Der Dubawi-Sohn soll stattdessen auf das Gruppe I Dubai Turf Ende März vorbereitet werden.

Wie man der Webseite rund um den Pegasus World Cup-Tag entnehmen kann, wird auch Grade I-Sieger Therapist das mit 1 Million US-Dollar dotierte Rennen verpassen. Für Master Of The Seas und Therapist rücken Jerry The Nipper und Missed The Cut von der Reserveliste ins Feld für die Prüfung auf Gras. Wer letztendlich am 27. Januar antritt, bleibt noch abzuwarten.

Dies gilt auch für das Hauptevent, den mit drei Millionen US-Dollar dotierten Pegasus World Cup, hier kam jüngst Dynamic One zusätzlich auf die Liste des Einladungsrennens, da Subsanador gestrichen wurde.

Dynamic One konnte bisher noch nicht auf höchster Ebene gewinnen, war aber bereits auf Grade II-Ebene erfolgreich. Trainer Todd Pletcher könnte somit mit drei Pferden im Pegasus World Cup vertreten sein. Neben Dynamic One wurde auch Grand Aspen eingeladen, mit Crupi hat er ein Pferd aus seinem Stall auf der Reserveliste.

Godolphin könnte mit einem in den USA trainierten Pferd im Dirt-Rennen vertreten sein. Der von Brad Cox vorbereitete First Mission wird auf das Grade I-Event vorbereitet. Cox konnte den Pegasus World Cup im Jahr 2021 mit Knicks Go gewinnen. Im letzten Jahr stellte er mit Cyberknife den Favoriten, der allerdings beim Sieg von Art Collector nicht über den sechsten Platz hinauskam.

Als sicherer Starter für den Pegasus World Cup gilt Preakness Stakes-Sieger National Treasure, der zwar seit seinem klassischen Erfolg kein Rennen mehr gewinnen konnte, zuletzt aber in der Breeders‘ Cup Dirt Mile Cody’s Wish nur knapp unterlag.

Der amtierende Breeders‘ Cup Classic Sieger White Abarrio, der im letzten Jahr Achter in Florida wurde, wird das Rennen in diesem Jahr auslassen und seinen ersten Start in 2024 im Saudi Cup in Riad Ende Februar absolvieren.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Sa, 06.04. Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly
Sa, 09.03. Marseille-Vivaux, Auteuil
So, 10.03. Compiegne, Nancy, Pau