Gruppe I-Treffer für zweite Mullins-Farbe

Ohne Frage auf der Insel das Highlight über Hindernisse war am Sonntag im irischen Naas das zur Gruppe I zählende Lawlor’s Of Naas Novice Hurdle. Insgesamt ging es um ein Preisgeld von 100.000 Euro und am Ende war es einmal mehr Star-Coach Willie Mullins, der sich über den Sieg freuen durfte.

Allerdings gewann nicht der ebenfalls von ihm betreute Grangeclare West die 4000 Meter-Prüfung, sondern der sieben Jahre alte Ocovango-Sohn Champ Kiely. Unter Trainersohn Danny Mullins war die 4,3:1-Chance einfach zu stark für die Gegner, konnte an der Spitze immer wieder bequem zulegen und kam am Ende zu einem insgesamt leichten Treffer auf Top-Level.

Der weiter oben bereits erwähnte Mullins-Favorit kam aus guter Ausgangslage eingangs der Gerade schnell nicht mehr weiter und musste sich letztlich mit Rang fünf begnügen. U.a. Irish Point (Gordon Elliott) und Dawn Rising (Joseph O’Brien) kamen vor ihm ein und belegten die Plätze zwei und drei.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy