Figge-Duo im ersten Cagnes-Highlight

Am Samstag steht beim Meeting auf dem Hippodrome in Cagnes-sur-Mer schon das erste echte Highlight an. Auf der dortigen PSF-Bahn wird nämlich der Grand Prix Riviera Cote d’Azur ausgetragen. Das mit 60.000 Euro dotierte Listenrennen führt über 2000 Meter und wird in der diesjährigen Ausgabe zwei deutsche Starter am Ablauf sehen.

Der Münchener Trainer Michael Figge bietet dabei ein Duo, bestehend aus Astoria und Snow Late, auf, die es mit insgesamt sieben Konkurrenten zu tun haben werden. Stall Holsboers Astoria wird dabei von Hugo Boutin geritten werden und Paul Bowdens Snow Late wird Fabrice Veron im Sattel haben. Ein leichter Gang wird es für die beiden Stuten allerdings nicht werden, denn beide stehen mit ihrer Valeur-Einschätzung klar unter der Konkurrenz und schon das Erreichen der Geldränge käme wohl einer kleinen Sensation gleich. Als Favorit dürfte wohl der Vorjahressieger Hooking aus dem Quartier von Philippe Decouz antreten. Der Schützling der Ecurie Griezmann tritt dabei unter Ronan Thomas an.

Bisher konnten drei in Deutschland trainierte Pferde diese Prüfung gewinnen. Mario Hofer gewann in den Jahren 2001 und 2002 die ersten Austragungen dieses Rennens mit Aljaarif und Pappus. Den letzten deutschen Sieg gab es im Jahr 2015. Damals setzte sich der von Jean-Pierre Carvalho trainierte Kerosin durch.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Sa, 06.04. Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly
Sa, 09.03. Marseille-Vivaux, Auteuil
So, 10.03. Compiegne, Nancy, Pau