Crambo verhindert Rekord für Publikumsliebling Paisley Park

Es war am Ende nur ein kurzer Kopf, den die beiden Erstplatzierten des zur Gruppe I gehörenden Long Walk Hurdle über weite 4900 Meter am Samstagnachmittag in Ascot trennten. Das Zielfoto entschied in dem mit 110.000 Pfund dotierten Hürdenrennen am Ende zugunsten von Crambo. Der Saddler Maker-Sohn gewann unter Reiter Jonathan Burke für Trainer Fergal O’Brien.

Zwischen dem Sieger und dem Zweitplatzierten, dem von Emma Lavelle trainierten Paisley Park, entbrannte nach der letzten Hürde ein richtiger, erbitterter Zweikampf. Am Ende behielt die Jugend, der sechsjährige Crambo, die Oberhand gegenüber dem Alter, dem inzwischen elfjährigen Paisley Park.

Der Sieger 6,0:1-Sieger Crambo gewann dabei beim zehnten Start sein siebtes Rennen, erstmals war er auf höchster Ebene erfolgreich. Für den knapp unterlegenen Paisley Park fehlte nur ein kurzer Kopf, um mit dem bisher erfolgreichsten Pferd in diesem Rennen, Francois Doumens Baracouda, gleichzuziehen. Paisley Park bleibt nun bei drei Erfolgen im Long Walk Hurdle stehen. Baracaouda gewann zwischen 2000 und 2004 die Prüfung vier Mal.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly