Auguste Rodin Ryan Moores erster Sieger im Irish Derby

Nicht nur in Deutschland stand am Sonntag das Derby an auch in Irland ging es um das “Blaue Band”. Dabei war das Irish Derby, mit 1,15 Millionen Euro dotiert, und über 2414 Meter führend, eine echte Familienangelegenheit der O’Briens, denn fünf der neun Starter kamen aus dem Stall von Aidan O’Brien, und jeweils einer aus den Quartieren seiner Söhne Joseph und Donnacha.

Und am Ende war es wieder einmal Aidan O’Brien, der das Rennen dominierte, und nicht nur zu seinem 15. (!) Sieg in der Dreijährigenprüfung kam, sondern auch gleich die ersten drei Pferde stellte.

Dabei war es der 1,4:1-Favorit Auguste Rodin, der seinem Jockey Ryan Moore zum ersten Sieg im Irish Derby verhalf, als er sich gegen seinen lange führenden Stallgefährten Adelaide River (Seamus Heffernan) durchsetzte, hinter dem Covent Garden (Declan McDonogh) Rang drei belegte.

Es war ein Arbeitssieg für den Favoriten, der im Schlussbogen auch noch eine Schrecksekunde überstehen musste, als sein vor ihm an zweiter Stelle liegender Trainingsgefährte San Atonio reiterlos wurde.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Sa, 06.04. Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly
Sa, 09.03. Marseille-Vivaux, Auteuil