Arc Held Sakhee fordert Galileo: Fantastic Light im Turf

Am Mittwoch Morgen hat das Godolphin-Team eine wichtige Entscheidung getroffen. Denn am kommenden Wochenende wird nicht Fantastic Light, sondern Sakhee gegen das Wunderpferd Galileo antreten. Im Klartext heißt das: Sakhee startet im Breeders Cup Classic und Fantastic Light im Breeders Cup Turf. Das entschied Godolphin nach der Morgenarbeit im Belmont Park vor den Toren von New York City.

Racing Manager Simon Crisford begründet die Entscheidung mit der Tatsache, “dass Sakhee bei der Morgenarbeit auf Sand einen besseren Eindruck hinterlassen hat”. In beiden Rennsätteln, sowohl in jenem des Arc-Helden Sakhee als auch in jenem von Weltmeister Fantastic Light, wird Frankie Dettori sitzen.

In New York kommt es also zum Duell der Superstars. Sakhee gegen Galileo. Diese beiden sind noch nie gegeneinander gelaufen. Für Galileo wird es der letzte Start seiner Karriere werden, wechselt er doch wie Fantastic Light nach den Rennen in New York in die Zucht. Bei den Buchmachern wird Sakhee als Favorit (30:10) für den Breeders Cup Classic geführt, rangiert vor Galileo (40:10) Und auch Fantastic Light ist erklärter Favorit, er steht für den Breeders Cup Turf aktuell bei 20:10.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly