Meilenstein für Jockey Opie Bosson: 2.000 Siege

In der letzten Woche waren alle oder zumindest die meisten Augen in der südlichen Hemisphäre auf Damien Olivers letzte Ritte gerichtet. Und es war ja auch ein passendes Ende einer großartigen Karriere mit drei Siegen in seiner Heimat Perth.

Aber ein weiterer Jockey sorgte für Schlagzeilen. Opie Bosson ist der achte Reiter in Neuseeland, der den 2000. Sieg geschafft hat. Move To Strike ermöglichte letztes Wochenende den Meilenstein im Eröffnungsrennen in Te Rapa.

Der Erfolg mit Move To Strike als 2000. Sieg war mehr als passend, gehört er doch Te Akau Racing, Co-Trainer ist Mark Walker, sowohl der Trainer als auch Te Akau haben großen Anteil am erfolgreichen Verlauf von Bossons Karriere.

Noch vor wenigen Jahren hatte Bosson mit dem Gedanken gespielt, seine Karriere zu beenden, Gewichtsprobleme belasteten ihn schwer, doch David Ellis, Mark Walker und Bossons Frau hielten ihn davon ab, aufzuhören.

„Das ist eine große Genugtuung nach einer schwierigen Zeit. Ich habe das Glück, einige gute Leute zu haben, die mir helfen, und im Moment läuft es großartig, mit Pferden wie Imperatriz, vielen anderen guten Pferden und sogar jungen Pferden wie diesem“, so Bosson über den 2000. Erfolg.

Die weiteren sieben Jockeys in Neuseeland, die die Marke von 2000 geknackt haben, sind Chris Johnson, der mit 2515 Erfolgen die meisten Siege hat, David Walsh, Lance O’Sullivan, Noel Harris, Bill Skelton, Michael Coleman und David Peake.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Sa, 06.04. Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly
Sa, 09.03. Marseille-Vivaux, Auteuil
So, 10.03. Compiegne, Nancy, Pau