Per-Anders Graberg reitet in Neuseeland

Per-Anders Graberg ist auch in Deutschland kein Unbekannter. Der schwedische Championjockey schwingt sich weltweit in den den Sattel. Derzeit hat er seine Zelte in Neuseeland aufgeschlagen.

Seine Basis hat er in Cambridge und wird von Tony Pike unterstützt. Für ihn saß er dann auch bei seiner Neuseeland-Premiere am Mittwoch im Sattel und belegte mit Full Moon Fever in einem Maidenrennen in Matamata den fünften Platz. Zwei Ritte hat er am Samstag in Te Rapa für Pike.

Der 49-Jährige hofft auch auf Ritte anderer Trainer. „Mein Plan war es, schon viel früher herzukommen, aber es dauerte länger als erwartet, um mein Visum zu bekommen, also bin ich erst seit fünf Tagen hier.”

Graberg kommt derzeit auf insgesamt 2062 Siege, die er hauptsächlich in Schweden feiern konnte. Championjockey war er bisher zwölf Mal. „Ich habe in elf verschiedenen Ländern Sieger geritten, hauptsächlich in Europa und in Dubai”, sagte er. „In meiner Heimat reite ich normalerweise mit 54 kg, aber hier unten, wo es warm ist, könnte ich auf 53 kg runtergehen.“

Er hofft auf einen erfolgreichen Aufenthalt, um künftig öfter in Neuseeland reiten zu können.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly