151:1 und 126:1! Toto-Schocker in GB – Bookie fängt sich Lucky 15 ein

Zwei wirklich krasse Außenseiter gewannen bei der gestrigen National Hunt-Karte in Lingfield. In einem auf der Polytrack-Bahn ausgetragenen National Hunt-Flachrennen war die von Besitzertrainer Richard Rowe vorgestellte Debütantin Ask Her Out unter Tabitha Worsley als 151:1-Außenseiterin siegreich.

Nichtmals zwei Stunden später war dann der nächste Totoschock fällig, denn nach einem knapp 4000 Meter weiten Novice-Hürdenrennen zahlte der Siegtoto 126:1. Gewonnen hatte der von Waren Greatrex trainierte Theyseekhimthere unter Jockey Sean Bowen. Der Elusive Pimpernel-Sohn steigerte dabei seine Debütform aus dem März gewaltig: Damals kam er in einem NH-Flachrennen noch auf den siebten Platz. Beim ersten Start über Hürden gab es nun also direkt den ersten Sieg.

Ganz besonders darüber gefreut hatte sich ein Wetter aus Manchester, der in einem William Hill-Shop eine Systemwette, eine sogenannte Luck-15-Wette, abgegeben hatte. Dabei hatte er neben den beiden krassen Außenseitern, die in den Rennen eins und vier gewannen, noch zwei weitere Pferde in der Kombinationswette. Vier Pferde sind für eine „Lucky 15“ auch vonnöten. Neben den beiden genannten gewann auch der auf seinem Wettschein stehende Celtic Art. Er bezahlte dabei schon überdurchschnittliche 19,0:1. Das einzige Pferd, welches für den Wetter nicht gewinnen konnte, war im dritten Rennen Mister Who, der als 6,0:1-Chance Zweiter wurde. Somit gewann ausgerechnet jenes Pferd, welches mit der geringsten Siegquote auf die Reise ging, nicht. Trotzdem war die Wette für den „Punter“ ein voller Erfolg, denn er hat sie mit einem Grundeinsatz von 20 Pence gespielt – der Wettschein kostete damit 3 Pfund. Freuen konnte er sich über eine Auszahlung in Höhe von 77.215,80 Pfund.

Grundsätzlich lässt sich die Taktik der Lucky 15-Wette den Systemwetten zuordnen. Für das System der Lucky 15 müssen insgesamt vier Tipps gespielt werden, mit der – wie der Name schon sagt – 15 Wetten gebildet werden: eine Einzelwette pro Tipp (insgesamt also 4), 6 Zweier-Kombis, 4 Dreier-Kombis und eine Vierer-Kombinationswette. Summa summarum ergeben sich also 15 Einzelwetten – daher ergibt sich auch der Name Lucky 15. Ist ein Tipp richtig, erzielt man bereits einen Gewinn.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 13.07. Magdeburg
So, 14.07. Mülheim, Cuxhaven
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
Galopprennen in Frankreich
Fr, 12.07. Compiegne
Sa, 13.07. ParisLongchamp, Dieppe
So, 14.07. Chantilly, Aix-les-Bains, Vittel
Mo, 15.07. Saint-Malo, Vichy
Di, 16.07. Vichy, Chateaubriant
Mi, 17.07. Vichy, Clairefontaine (H)