Vovcenkos Espero zieht gegen Super Buddy durch

Knapp 40 Minuten Autofahrt liegen zwischen dem Gestüt Paschberg und der Rennbahn in Hamburg. Insofern kann man da schon von einer Art Heimspiel für die Zuchtstätte der Familie Kirstein sprechen.

In den Paschberg-Farben gewann am Donnerstag der von Pavel Vovcenko trainierte Espero den Preis der Wettannahmestelle Hamburg-Horn, ein Dreijährigen-Rennen über 1350 Meter. Nach einem Rennen von der Spitze, setzte sich der Territories-Sohn unter Lillie-Marie Engels gegen den Debütanten Super Buddy, der als 1,9:1-Favoriti an den Start kam, durch. Dieser versuchte im Einlauf zwar noch einmal alles, zog letztlich aber den Kürzeren gegen den bereits einmal gelaufenen Espero (4,3), der auch aus Paschberger Zucht stammt. Rang drei ging an Favorite Crime.

„Ich wollte eigentlich nicht vorne gehen, das war nicht der Plan“, gab Lillie-Marie Engels Einblicke in den Rennverlauf. „Er ist noch sehr grün und ich konnte ihn nicht verstecken. Ich habe ihn dann gehen lassen. Er hat sich unterwegs auch immer etwas nach außen orientiert, am Ende hat er es dann souverän gelöst.“  Für Lillie-Marie Engels war es der erste Meetings-Treffer.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)