Tünnes mit Piechulek im Coronation Cup

Nach seinem Saisondebüt – ein zweiter Platz im Kölner Carl Jaspers-Preis – steht am Freitag das erste große Saison-Highlight für den von Peter Schiergen für Holger Renz trainierten Tünnes an.

Der Gruppe I-Sieger aus der Zucht von Paul H. Vandeberg startet auf den Epsom Downs im zur Gruppe I zählenden Coronation Cup, den der Asterblüte-Coach bereits einmal gewinnen konnte. 2002 war er hier mit dem Ammerländer Boreal erfolgreich.

Nun also Tünnes, ein von Guiliani stammender Halbbruder des Weltklasse-Galoppers und Arc-Siegers Torquator Tasso, der in England seinen zweiten internationalen Auftritt bestreiten wird. Rene Piechulek wird den Vierjährigen reiten. Stand Dienstag befinden sich noch insgesamt neun Pferde im Aufgebot (Zum racebets.de Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de Langzeitmarkt)

Auf seiner Webseite schreibt Peter Schiergen: „Die Aufgabe ist nicht leicht, denn Tünnes wird auf Pferde treffen wie Hurricane Lane oder Westover. Doch wir müssen uns nicht verstecken, denn Tünnes’ Arbeiten sind vielversprechend.“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Sa, 06.04. Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly
Sa, 09.03. Marseille-Vivaux, Auteuil
So, 10.03. Compiegne, Nancy, Pau