Stay First – Wenn der Name Programm ist

Für gewöhnlich kommt er aus der Reserve, doch am Sonntag suchte Bayarsaikhan Ganbat auf dem von Sascha Smrczek für Andreas Maspohl trainierten Stay First (2,9) früh die Spitze.

Bereits im ersten Dortmunder Bogen hatte der Famous Name-Sohn die Führung übernommen. Im Einlauf dann machte der Sechsjährige schnell den entscheidenden Satz und ging vom Feld weg. Stay First – der Name war (wieder) also Programm. Überlegen mit sieben Längen, so lautete der Richterspruch.

„Ich dachte mir schon, dass ich heute mitgehen musste, und er hat es auch sehr gut gemacht“, so Ganbat nach dem Ausgleich IV übe 1950 Meter. Hinter dem Smrczek-Wallach sicherte sich die zuletzt siegreiche Bavaria das zweite Geld, den dritten Rang belegte Willi.

Stay First knüpfte mit diesem Sieg also gleich an seine starke Gesamtform an. Bereits am 10. Dezember gewann er auf Dortmunder Sand, eine Woche später wurde er Zweiter.  „Er ist top in Form“, sagte Ganbat weiter. „Gratulation auch an die Leute am Stall, die sich sehr viel Mühe geben.“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Do, 18.07. Vichy
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe