Spirit of Dreams eine Diana-Kandidatin

Vier Hengste, davon drei mit Derby-Nennung, trafen am Pfingstmonatg in Köln im ersten Rennen des Tages, einem Sieglosenrennen für Dreijährige über 2200 Meter, auf eine Stute.

Das war die von Yasmin Almenräder für UNIA Racing trainierte Spirit of Dreams. Die Guiliani-Tochter aus der Zucht des Stalles MarcRuehl.com hatte beim Debüt in Hoppegarten als Dritte aber schon eine gute Form gezeigt.

Und am Montag wartetet sie unter Anna van den Troost im Weidenpescher Park mit deutlicher Verbesserung auf, als sie sich ganz leicht zur Quote von 6,8:1, und damit als vorletzte Außenseiterin, mit vier Längen Vorsprung gegen Markus Klugs The Raven Parque (Andrasch Starke) behauptete, hinter dem Wilmot (Marcel Weiß/Sean Byrne) Platz drei belegte.

Die Siegerin ist nun durchaus eine klassische Kandidatin. Nennungen hat sie noch für den Henkel-Preis der Diana und die Mehl-Mülhens-Trophy in Hamburg.

„Die letzte Form war ja schon sehr gut und jetzt war der Weg auch noch weiter. Ich war schon sehr optimistisch und sie ist dann heute auch schon 200 Meter vor dem Ziel in Front. Ich habe sie auch nicht umsonst mit Blick auf die Diana für Hamburg genannt.“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne