So stellt sich der Dortmunder Rennverein neu auf

Nachdem schon bekannt war, dass Manfred Ostermann neuer Präsident des Dortmunder Rennvereins ist, hat der Veranstalter am Samstagmorgen die komplette Neuaufstellung in einer Presseinformation bekanntgegeben. Diese geben wir nachfolgend wieder:

„Der Dortmunder Rennverein e.V. hat in seiner Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Herr Ostermann, einer der renommiertesten Namen im deutschen Rennsport, wurde zum neuen Präsidenten gewählt und tritt die Nachfolge von Herrn Andreas Tiedtke an, der überraschend Ende des letzten Jahres verstorben ist. Herr Dr. Thomas Himmelmann und Herr Michael Müller wurden zu den Vizepräsidenten ernannt, ebenso ist Herr Dr. Werner Himmelmann als weiter Vorstandskollege bestätigt worden. Außerdem konnte der Dortmunder Rennverein Sascha Multerer, den Generalsekretär des Münchner Rennvereins, als neues Vorstandmitglied gewinnen.

Dazu Herr Ostermann: „Ich habe die Kandidatur zum Präsidenten bejaht, da ich mich einer besonderen Verpflichtung nach dem Ableben von Herrn Tiedtke sehe. Das Präsidentenamt ist sehr deutlich mit einem engagierten Team verbunden, denn unser Rennverein steht vor umfangreichen und großen Herausforderungen.“

Des Weiteren wird Oliver Sauer zum 01.07. die Position als Geschäftsführer übernehmen und damit Herrn Gudert ablösen, der mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung im Galopprennsport dem Verein auch weiterhin in beratender Funktion zur Verfügung stehen wird.

Oliver Sauer hat eine enge Verbindung zur Dortmunder Rennbahn, da sein Vater Norbert Sauer dort über 30 Jahre lang als Trainer tätig war. Er selbst gewann dreimal das Championat der deutschen Amateurrennreiter und arbeitete 10 Jahre lang in leitender Funktion bei RaceBets, dem führenden deutschen Wettanbieter, auf Malta, bevor er zu pferdewetten.de nach Düsseldorf wechselte.

Der Dortmunder Rennverein blickt sehr zuversichtlich in die Zukunft und ist für die neuen Herausforderungen unter der neuen Leitung bereit. Eine Stärkung der Sommerpräsenz, das Ausbauen der bereits erfolgreichen Drittverwendung des Geländes, sowie eine Neuausrichtung der Winterrenntage mit einer verbesserten Sandbahn sind die ersten Aufgaben. Des Weiteren werden wir die Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Reiter- und Rennverein e.V. verstärken, um neue Synergien zu entwickeln.

Zuletzt war der Vorstand noch sehr darüber erfreut 20 neue Mitglieder im Rahmen der Jahreshauptversammlung begrüßen zu können.“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Sa, 06.04. Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly
Sa, 09.03. Marseille-Vivaux, Auteuil
So, 10.03. Compiegne, Nancy, Pau