Silbernes Pferd  – Favorit Lordano bezwingt Crystal Estrella

Der von Marcel Weiß für das Gestüt Ittlingen trainierte Lordano ist drauf und dran, seinen so erfolgreichen Bruder Loft zu übertrumpfen. Nachdem es Lordano schon im diesjährigen Deutschen St Leger als Sieger besser konnte als Loft, gelang ihm dies auch am Sonntag in Hoppegarten im Silbernes Pferd (55.000 Euro) der Gruppe III über 3000 Meter. 2021 wurde Loft hier Zweiter, Lordano holte sich den Sieg, nachdem man ihn bis 1,5:1 heruntergewettet hatte.

„Es ist spät im Jahr und er hat auch schon ein paar Haare, aber wie er heute zurückgekämpft hat, Chapeau. Er hatte schon zuletzt super Formen gezeigt, ein toll gesteigertes Pferd“, so Andrasch Starke nach dem Rennen. Starke hielt den vierjährigen Adlerflug-Sohn unterwegs an dritter Stelle, musste ihn sogar schon früh aufmuntern. „Er tut nur das Nötigste“, sagte der designierte Championjockey weiter.

Doch Lordano reagierte postwendend und nahm weiter außen die Verfolgung auf. Gut 300 Meter vor dem Ziel war der Vierjährige aus der Zucht seines Besitzers an der Seite der lange führenden Crystal Estrella (Andreas Wöhler/Eduardo Pedroza) und ging in der Folge vorbei. Zwar kämpfte die Wöhler-Stute noch lange, konnte den Sieg Lordanos aber letztlich nicht verhindern. Rang drei ging mit Abstand an Lion’s Head (Yasmin Almenräder/Sibylle Vogt).

„Wir mussten lange in dieser Saison warten, ehe es noch einmal richtig rappelt. Die letzten drei Wochen liefen dann aber sehr gut“, blickte Trainer Marcel Weiß auf die Saison zurück. Mit Lordano bewies vor allem auch Besitzer Manfred Ostermann sehr viel Geduld. Er galt nie als Dreijähriger, die Geduld hat sich nun ausgezahlt. „Er war ein spätreifes Pferd und wo wir jetzt mit ihm stehen, sehen wir ja jetzt. Er hat sich das ganze Jahr gesteigert“, so Marcel Weiß. Jetzt geht es für den zweifachen Gruppesieger Lordano in die verdiente Winterpause. „Im nächsten Jahr werden wir sicherlich international ins Geschehen eingreifen und ich glaube auch, dass wir uns da nicht verstecken brauchen“, sagte Weiß weiter. „Ich denke auch, dass er international auf den Steher-Distanzen mitmischen kann“, ist sich Starke, der Lordanos Bruder Loft 2022 unter anderem zum Sieg im Belmont Gold Cup ritt, ebenfalls sicher.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud