Siemen zu Habana: „95 Kilo überdurchschnittlicher Wert“

Chefhandicapper Harald Siemen hat Habana für den Sieg in den WEMPE German 1000 Guineas eine neue Marke von 95 Kilo gegeben.

Siemen begründet das wie folgt, der Text erscheint am Mittwoch auch auf seinem Blog auf der Webseite von Deutscher Galopp.

„Auf sehr schnellem Geläuf fegte sie mit durchschnittlich 61,8 km/h über das Grafenberger Geläuf und beherrschte ihre Gegnerinnen vom Start bis ins Ziel. Die drei Längen bis zur Zweitplatzierten Engländerin Stenton Glider fühlten sich noch nach mehr an. Zudem absolvierte sie die 1600 Meter in der neuen Bahnrekordzeit von 1:33,21 Minuten. Sie verbesserte damit die bisherige Bestmarke von Stormy Antarctic aus der Frühjahrs-Meile 2019 um neun Zehntel. Über die Zweite Stenton Glider läßt sich die Leistung von Habana zuverlässig einordnen, denn sie kam mit einem Rating von 103 (91,5 kg) nach Düsseldorf. Die drittplatzierte Dream of Love als Maßstab zu nehmen (sie ging mit einem Rating von 94 kg ins Rennen) konnte nicht in Frage kommen, da ihre Marke auf ein doch recht zweifelhaftes Rennen am 27. Januar in Dubai zurückzuführen ist. Habana kommt somit auf 95 kg (Rating 110), für den Sieg mit 3 Längen haben wir dreieinhalb Kilo gegeben.

Für eine deutsche 1000 Guineas-Siegerin ist das ein überdurchschnittlicher Wert. In diesem Jahrhundert ist er nur von Anna Monda und Briseida erreicht und von Mi Emma (97,5), Crimplene und Novemba (beide 96,5) übertroffen worden ist. Crimplene gewann anschließend drei Gruppe I-Rennen in Irland und England, aber auch die anderen genannten Stuten starteten nach ihrem Düsseldorfer Sieg zunächst in Frankreich oder England. Es gehört nicht viel Fantasie dazu, dass auch Habana diesen Weg einschlagen wird.“

Siemen weiter: “Eine Rangliste der dreijährigen Stuten nach GAG ergibt derzeit folgendes Bild:

95,0 Habana
95,0 Quantanamera
93,5 Kassada
92,0 Lady Ewelina
91,5 Tamarinde
88,5 Drawn to Dream
88,5 Muskoka
87,5 Empore
87,5 Leona Playa
87,0 Weracruz
87,0 Bärbelchen”

Anmerkung: Novemba stand zunächst 97,5 Kilo, Anfang August wurde die Marke aber dann auf 96,5 Kilo heruntergenommen, was am Ende auch das Jahres-GAG war.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Mi, 21.02. Cagnes sur Mer
Do, 22.02. Bordeaux, Pornichet
Fr, 23.02. Chantilly, Mont de Marsan
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau