Schiergen-Trio im Ratibor-Rennen – Das sind die Jockeys

Drei der sieben möglichen Starter für das Herzog von Ratibor-Rennen, Deutschlands letzte Gruppe-Prüfung in diesem Jahr, kommen aus dem Quartier von Peter Schiergen.
(zum RaceBets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt) 

Noch-Stalljockey Rene Piechulek, das war bereits am Montag bekannt, wird den nachgenannten Shootout reiten. Spannend natürlich die Frage, wie die Reiterverteilung auf den anderen beiden Schiergen-Zweijährigen aussieht.

Wladimir Panov wird am Sonntag in Krefeld auf der Stute Novemberrose sitzen, Martin Seidl erhielt den Ritt auf Flamingo Moon. Sibylle Vogt, die sicher einen dieser Ritte ausgeführt hätte, ist an diesem Tag nicht in Krefeld, da sie in Mailand den von Peter Schiergen trainierten Sammarco im Premio Federico Tesio (Gr. III) reiten soll.

Für das Herzog von Ratibor-Rennen sind bis auf Witcher of Lips (Eva Fabianova) ansonsten alle Kandidaten mit Reiter versehen. Leon Wolff reitet den ebenfalls nachgenannten Like Magic (Henk Grewe), Stefanie Koyuncu sitzt auf Thekingofmyheart (Mario Hofer) und Andrasch Starke ist der Partner von Wonderful Boy (Markus Klug). Nicht mehr im Aufgebot befindet sich der von Axel Kleinkorres trainierte Muelheimer.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine