Rachael Blackmore auch auf der Flachen im Gruppe-Rennen vorne

Reiterin Rachael Blackmore ist für ihre unzähligen Erfolge auf der Hindernisbahn bekannt. Honeysuckle und Co. sind mit ihrem Namen unabdingbar verbunden, doch Blackmore beweist immer wieder, dass sie auch auf der Flachen Talent besitzt.

Das hat sie am heutigen Samstag im englischen York gezeigt. Für „ihren“ irischen Trainer Henry de Bromhead kam Blackmore in den zur Gruppe III zählenden William Hill Bronte Cup Fillies’ Stakes über 2800 Meter an den Ablauf. Ihr Ritt Term Of Endearment kam dabei als 5,5:1-Chance an den Ablauf und am Ende schaffte es Blackmore, ihre Stute am Zielpfosten in Front zu bringen.

Dabei machte es Blackmores Partnerin, eine Sea The Moon-Tochter, ihr in der entscheidenden Phase nicht leicht, denn sie hing die Gerade herunter nach innen. Blackmore konnte ihre Partnerin allerdings einigermaßen in der Spur halten und brachte letztlich einen sicheren Vorteil über die Linie. Dahinter wurde Night Sparkle unter Kevin Stott für Trainer Andre Balding Zweite. Auf den dritten Platz kam Ralph Becketts von Rossa Ryan gerittener Favoritin River of Stars.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Do, 04.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste
Fr, 28.06. Clairefontaine, La Teste