Quantanamera nicht ins Derby – Gezielte Vorbereitung auf die Diana

Quantanamera, die überlegene „Winterkönigin“ von 2022, wird nicht im IDEE 154. Deutschen Derby antreten. Die für Jürgen Sartori trainierte Lope de Vega-Tochter, die am vergangenen Sonntag in Hannover als Zweite zu Wales ihr Comeback nach langer Pause gegeben hat, zielt demnach auf den Henkel-Preis der Diana.

„Zwei Wochen Abstand zwischen Hannover und Hamburg sind mir nach der langen Pause und der Verletzung, die sie gehabt hat, einfach zu kurz“, so Andreas Suborics gegenüber der Sport-Welt. „Ich hatte ja schon im Vorfeld gesagt, dass wir pro Pferd entschieden. Ich bin mit dem Laufen (in Hannover) mehr als zufrieden. Auch wie Martin Seidl sie geritten hat. Es war ein schonendes Rennen, so wie es auch geplant war.“

Und weiter sagte er: „Nach Absprache mit dem Besitzer haben wir uns entschlossen, dass Quantanamera für die Diana vorbereitet wird. Sie bekommt für den 16. Juli zwei Nennungen, einmal für das Listenrennen in Mülheim und einmal für ein Gruppe III-Rennen in Chantilly. Beide Rennen werden am selben Tag gelaufen. Wir schauen, wie die Rennen aussehen, und wie der Boden auf den jeweiligen Bahnen ist. Danach entscheiden wir. Ein bisschen elastischerer Boden wäre uns für die Stute schon lieber“, erläutert Suborics die nächsten Schritte und schließt an: „Quantanamera ist und bleibt mein großer Mumm.“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine