Prix de Diane: “Normale” Startplätze für die deutschen Stuten

Am Sonntag steht in Chantilly der Prix de Diane, das französische Stutenderby, auf der Karte (zum RaceBets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

Inzwischen wurden auch die Startboxen für die Gruppe I-Prüfung ausgelost. Die beiden deutschen Vertreterinnen Lady Ewelina und Romina Power haben dabei beide ordentliche Startplätze zugelost bekommen.

So wird die von Andreas Wöhler trainierte Lady Ewelina aus der acht ins Rennen gehen, Michael Figges Stute steht vier Plätze weiter innen auf der vier.

Tasmania, die von Francis-Henry Graffard für das Gestüt Schlenderhan trainierte Australia-Tochter, muss aus der zehn ran.

Bauyrzhan Murzabayev, der für seinen Boss Andre Fabre mit Pensee Du Jour eine der Mitfavoritinnen reitet, traf es noch weniger glückbringend. Er und seine Partnerin müssen das Rennen aus der elf aufnehmen.

Alle Startpositionen und das gesamte Starterfeld für den Prix de Diane finden sie hier.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 18.05. München
So, 19.05. Berlin-Hoppegarten
Mo, 20.05. Köln, Hannover
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Sa, 18.05. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 19.05. Le Croise-Laroche, Auteuil
Mo, 20.05. Saint-Cloud, Wissembourg, Moulins
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers