Power Daddy hängt, aber gewinnt

Mit einem Favoritensieg begann am Freitag der After Work-Renntag in Hannover. Denn im ersten Rennen auf der Neuen Bult, einer 1400 Meter-Prüfung für Dreijährige, in der auch Sieger startberechtigt waren, siegte zur Quote von 2,4:1 der von Axel Kleinkorres für das Mülheimer Turfsyndikat 4 trainierte Power Daddy.

Der Dandy Man-Sohn, der im vergangenen Jahr bereits in den Auktionsrennen von Köln und Düsseldorf platziert war, siegte unter Adrie de Vries Start-Ziel. Allerdings war es eine Schwitzpartie, denn der Fuchs, der von Adrie de Vries nur mit den Händen geritten wurde, hing im Finish stark, und tendierte immer weiter nach rechts.

So war es auf der Linie ganz knapp, doch mit einem Vorteil von einem kurzen Kopf reichte es gegen Andreas Suborics’ Keano (Martin Seidl). Damit war das Rennen allerdings noch nicht entschieden, denn da Power Daddy durchaus auch in die Spur des rechts von ihm liegenden Perfect Pic (Aleksej Luft/Wladimir Panov) geriet, überprüfte die Rennleitung den Ausgang des Rennens. Und dann gab es auch noch einen Protest des Besitzers des Drittplatzierten gegen den Sieger. Die Rennleitung beließ es jedoch bei der ursprünglichen Reihenfolge, so dass der zweite Karrieresieg von Power Daddy feststand. “Wenn er gerade geblieben wäre, hätte er mit fünf Längen gewonnen”, so Adrie de Vries nach dem Rennen.

“Er hat vorne links eine kleine Beule. Wir müssen mal abwarten, wie er nach Hause kommt. Er ist das erste Mal linksherum gegangen. Er ist in Düsseldorf im Auktionsrennen so schwer angaloppiert worden, stand zweieinhalb Monate ohne Bewegung in einer Box in der Klinik, dann war er zwei Monate bei meiner Tochter in Pflege und ist erst am 1. Februar wieder in den Rennstall gekommen. Wir haben heute gar nicht mit dem Sieg gerechnet. Unser Ziel mit ihm ist das Auktionsrennen in Dresden am 17. Juni”, so Helmut Kappes, Organisator und Manager der Mülheimer Turfsyndikate nach dem Rennen über Power Daddy.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 01.03. Chantilly
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau