Nach Streichung: Dolomit einziger Deutscher im Schnee-Grand Prix

Am Sonntag endet auf dem zugefrorenen Moritzsee in St. Moritz das White Turf-Meeting 2024. Beim dritten, und letzten Renntag steht mit dem 84. Großen Preis von St. Moritz dann auch das wichtigste Rennen des Meetings an.
(zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt)

Am Dienstag war der letzte Streichungstermin für das mit 100.000 Franken (ca. 105.500 Euro) dotierte 2000 Meter-Rennen. Bei diesem wurden von den 19 Pferden, die sich nach dem ersten Streichungstermin noch im Aufgebot befanden, fünf gestrichen, sodass derzeit noch 14 Pferde für diese Prüfung als Starter in Frage kommen (Starterangabe ist am Mittwoch).

Unter den gestrichenen Pferden befindet sich auch die von Michael Figge trainierte Snow Late. Somit wird der von Peter Schiergen für die Murezzan Racing Stables trainierte Dolomit der einzige deutsche Starter in dem Schnee-Grand Prix sein. Am ersten Renntag konnte der Fünfjährige unter Sibylle Vogt, die ihn auch am Sonntag reiten wird, bereits ein Altersgewichtsrennen über 1800 Meter gewinnen.

Gestrichen wurden außer Snow Late noch Whaze, Identified, Ulster und Coral Boy. Auch wenn es nur einen deutschen Starter gibt, kommen einige ansonsten in Deutschland tätige Jockeys im Hauptrennen des Meetings zum Einsatz. So wurde Michael Cadeddu von Trainer George Baker für Cumunolimbus verpflichtet, während Alexander Pietsch der Reiter des von Andreas Schärer trainierten Vorjahressiegers Moderator sein wird, da sich Jockey Clement L’heureux für dessen Stallgefährten, den Ex-Deutschen Queroyal entschieden hat.

Trainer George Baker hat mit Cemhaan neben Cumunolimbus noch ein weiteres Pferd im Rennen, hier wird Hugo Besnier der Reiter sein. Singledon (Claudia Erni/Tim Bürgin), Top Max (Karin Suter/x), Friendly Face (Miroslav Weiss/Debby Eberle), Have Dancer (Fabrice Vermeulen/Hugo Boutin), Ispahan (Josef Stadelmann/Pablo Werder), Fairmac (Anthony Charlton/x), Nachtgeist (Anthony Charlton/x), Postmark (Anthony Charlton/x) und Zandjan (Karin Suter/x) sind die weiteren Kandidaten für den 100.000er.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 01.03. Chantilly
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau