Müssen Sie sehen und hören: 7 Jahre alte Stute mit Jahrhundertleistung

Pride of Jenni – nie gehört? Dann sollten Sie die nachfolgenden Zeilen mal genauer lesen, von Chefhandicapper Harald Siemen in seinem aktuellen Blog auf der Webseite von Deutscher Galopp verfasst.

„Wenn ein Pferd sich im Verlauf eines Rennen mit einem großen, nahezu uneinholbar erscheinenden Vorsprung von seinen Gegner löst und damit tatsächlich „nach Hause“ kommt, so übt das jedes Mal eine besondere Faszination auf die Zuschauer aus. Ich hatte darüber schon einige Male geschrieben, an Lombard, Tombos, Nymphea, Gaiyyath oder – unübertrefflich für alle Zeiten – an Secretariat erinnert.“

Und nun zum aktuellen Anlass: „An Sydneys größtem Renntag am vorigen Samstag war es wieder einmal soweit. In den mit zwei Millionen australischen Dollar dotierten Queen Elizabeth II. Stakes über 2000 Meter entfernte sich die siebenjährige Stute Pride of Jenni unterwegs so weit von ihren Gegnern, wie man es in einem Gruppe I Rennen wohl noch nie gesehen hat. 700 Meter vor dem Ziel war der Vorsprung mit genau 91 Metern am größten, festgestellt durch die Rennbahntechnik. Bei einer angenommenen Pferdelänge von 2,40 Metern wären das 38 Längen. Das war auch von den besten australischen 2000-Meter-Pferden nicht aufzuholen, auch wenn die Favoritin und vorjährige Champion Stakes-Zweite Via Sistina noch bis auf 6 ½ Längen herankommen konnte. Als gehfreudiges Pferd war Pride of Jenni bekannt, doch das eine derart forcierte Taktik erfolgreich sein könnte, konnte niemand glauben. „Wir werden so etwas nie wieder sehen“, sagte Trainer Ciaran Maher dem Sydney Morning Herald.“

Hier können Sie das Rennen sehen:

Siemen abschließend: „Seit November 2023 hat Pride of Jenni nun vier Gruppe I-Rennen gewonnen. Sie soll nun im australischen Winter eine Pause bekommen, das nächste große Ziel ist das Cox Plate im Oktober. Auf der kürzlich erschienenen Weltrangliste notierte man Pride of Jenni mit einem Rating von 118 (99 kg) auf einem geteilten 20. Rang. Den wird sie nun deutlich verbessern und vielleicht sogar an die zweite Stelle rücken, hinter Laurel River, aber vor Rebel´s Romance.“

Wow, kann man da nur sagen!

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse