Mülheim abgesagt: Keine Rennen am zweiten Weihnachtstag

Der Weihnachtsrenntag in Mülheim/Ruhr ist am Samstag nach einer Begehung der Bahn abgesagt worden. Bei der Begehung der Bahn wurde festgestellt, dass diese zwar grundsätzlich in einem guten Zustand ist, aber auf längeren Abschnitten Wasser auf der Bahn steht. Durch die Wetterprognosen für die kommenden Tagen ist nicht mit einer Besserung zu rechnen.

Der Rennclub Mülheim sagt in einem offiziellen Statement zu der Absage:

“Der für den 26. Dezember vorgesehene Traditionsrenntag auf der Mülheimer Galopprennbahn kann leider nicht stattfinden. Das bestätigten Dr. Michael Bergmann, Präsident des Rennclub Mülheim und Rüdiger Schmanns von Deutscher Galopp am Samstagmorgen nach einer Inspektion des Mülheimer Geläufs.

„Der Starkregen bis heute und die zu erwartenden Niederschläge der nächsten Tage machen einen reibungslosen Verlauf der Veranstaltung am 2. Weihnachtsfeiertag erneut unmöglich. Diese Entscheidung mussten wir schweren Herzens treffen. Dabei hat die Sicherheit für Tier und Mensch immer absolute Priorität“, so der Präsident des Veranstalters.

Der witterungsbedingte Ausfall des zweiten Renntages innerhalb von nur drei Wochen stellt zudem ein Novum in der langen Geschichte der Raffelberger Galopprennbahn dar.

Das mit 52.000 Euro dotierte RaceBets BBAG – Auktionsrennen, der sportliche Höhepunkt des Mülheimer Weihnachtsveranstaltung, soll nunmehr vier Tage später, am 30.12.2023, auf der Dortmunder Sandbahn in Wambel nachgeholt werden.”

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau
Di, 27.02. Marseille-Borely
Mi, 28.02. Angers
Do, 29.02. Chantilly