Macht es Nachtrose noch besser als Nymphea?

Am Nachmittag richtet sich der deutsche Blick wieder auf die Insel nach England. Um 16 Uhr deutscher Zeit tritt die von Peter Schiergen trainierte Nachtrose unter Rene Piechulek in den Lester Piggott Stakes in Haydock an.

Dabei ist Nachtrose nicht die erste Stute des Stalles Nizza, die sich in dieser Prüfung versucht. Vor exakt zehn Jahren, 2013 und damals noch als Pinnacle Stakes gelaufen, kam die ebenfalls von Schiergen trainierte Nymphea unter Andrasch Starke in diesem Rennen an den Start. Nach langer Führungsarbeit kam die deutsche Vertreterin damals auf den zweiten Platz, wurde nur von Moment In Time unter Jim Crowley um einen Kopf geschlagen.

Nun versucht sich mit Nachtrose eine nahe Verwandte in dem mit 75.000 Pfund dotierten Gruppe III-Rennen. Nachtroses Mutter Night of Magic und Nympheas Mutter Neele sind rechte Schwestern, beide stammen von Peintre Celebre und der vom Gestüt Wittekindshof gezogenen Night Teeny, ab.

Für Nymphea war der Start in Haydock das Sprungbrett für den größten Erfolg ihrer Karriere. Nach ihrem zweiten Platz auf der Insel konnte sie unter Dennis Schiergen, der damals noch als Amateur agierte, nach einem wahren Husarenritt den Großen Preis von Berlin auf Gruppe I-Niveau gewinnen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 18.05. München
So, 19.05. Berlin-Hoppegarten
Mo, 20.05. Köln, Hannover
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Sa, 18.05. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 19.05. Le Croise-Laroche, Auteuil
Mo, 20.05. Saint-Cloud, Wissembourg, Moulins
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers